Niederlage im Pokal

Okt. 04, 2018

Mi., 03.10.18, 2. Pokalrunde
TSG - SC Abstatt 2:4 n.V.

Tore für die TSG:
1:0 Sebastian Mittl
2:0 Marcel Hertweck

Am Tag der deutschen Einheit war SC Abstatt zur 2. Pokalrunde zu Gast in den Wertwiesen. Nachdem die TSG in der ersten Runde den TSV Güglingen bezwingen konnte, wollte man auch gegen den Bezirksligisten aus Abstatt eine Runde weiter kommen.

Die TSG startete schwungvoll in die Partie. In den Zweikämpfen war die TSG sofort präsent. Die Gäste spielten meist lange Bälle aus der Defensive heraus auf ihren Stürmer bzw. diagonal nach außen. Diese Bälle konnte die TSG gut verteidigen. Nach vorne konnte sich die TSG immer wieder gut durchs Zentrum kombinieren und erspielte sich über außen auch die ersten Chancen. In der 13. Minute setzte sich Nils Oppenländer auf rechts außen durch und legte den Ball von der Grundlinie zurück ins Zentrum. Dort nahm Sebastian Mittl den Ball an, drehte sich einmal und schloss zum 1:0 ab! Danach hatte die TSG weitere gute Chancen, die sie allerdings nicht nutzen konnte. Erst kurz vor der Pause (42. Minute) konnte die TSG die Führung ausbauen: Sebastian Mittl setzte sich in einem starken Solo durchs Zentrum und die linke Seite gegen die Verteidiger durch. Er spielte den Ball von der Grundlinie zurück ins Zentrum, wo Marcel Hertweck den Ball direkt zum 2:0 verwerten konnte. Diese komfortable Führung hielt allerdings nicht lange. Nur zwei Minuten später kamen die Gäste zu Anschlusstreffer: einen direkten Freistoß konnte Markus Kaminik im Tor der TSG gegen seinen ehemaligen Verein noch parieren, den Nachschuss konnten die Abstätter dann aber zum 2:1 verwerten. Mit dieser nicht unverdienten Führung für die TSG ging es in die Pause.

Nach der Pause kam der Bezirksligist mit deutlich mehr Druck zurück auf den Platz. Die TSG wurde nun immer tiefer in die eigene Hälfte gedrückt. Es gelang der TSG nicht mehr so gut, sich zu entlasten. In der Defensive nahm man den Kampf an und verteidigte es weiterhin gut. Abstatt konnte sich nur wenige Chancen erspielen, war nun aber die klar spielbestimmende Mannschaft. Die Führung der TSG hielt bis zur 85. Minute. Nach einem Pressschlag zwischen der Verteidigung der TSG und einem Stürmer der Abstätter war der Weg zum Tor frei und der Stürmer musste nur noch einschieben. Der Ausgleich für die Gäste war verdient. Für die TSG war es ärgerlich, dass sie die Führung nicht über die Zeit bringen konnten. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Im Pokal bedeutet das: Verlängerung!

Die TSG nahm noch einmal alle Kräfte zusammen. In den ersten 15 Minuten der Verlängerung passierte nicht viel. Abstatt drückte weiterhin, die TSG verteidigte. Direkt nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit traf der SC Abstatt zur Führung - 3:2 für die Gäste, In der 114. Minute legte der Bezirksligist noch das 4. Tor nach und traf zum 4:2 Endstand.

Die TSG muss sich dem Bezirksligisten aus Abstatt im Pokal nach hartem Kampf geschlagen geben.