Niederlage in Ellhofen - Punktgewinn in Flein

Okt. 12, 2018

8.Spieltag, So., 07.10.18
TSV Ellhofen - TSG 1:0

Reserve:
TSV Ellhofen - TSG 2:3
Tore für die TSG:
0:1 Rene Ott
2:2 Max Ruckwied
2:3 Rene Ott

Nachholspiel vom 7.Spieltag, Do., 11.10.18
TV Flein - TSG 1:1
Tor für die TSG:
1:1 Steffen Gotzmann

Am Sonntag war die TSG zu Gast in Ellhofen. Es entwickelte sich von Anfang an ein umkämpftes Spiel. Die Hausherren starteten besser in die Partie und erspielten sich erste Offensivaktionen ohne dabei zwingend zu werden. In der 18. Minute entschied der Schiedsrichter auf einen Strafstoß für Ellhofen. Dieser wurde sicher verwandelt, sodass die TSG einem Rückstand hinterher laufen musste, In der ersten Halbzeit konnte die TSG jedoch keinen Druck entwickelten. Auf der anderen Seite stand man hinten aber auch gut, sodass sich ein Spiel ohne große Chancen entwickelte.
In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste das Spiel mehr in die Hand zu nehmen. Die TSG hatte nun mehr Ballbesitz, konnte daraus aber keinen Ertrag schlagen, Die TSG stand nun höher, wodurch der TSV Ellhofen immer wieder versuchte zu kontern, sich dabei aber nur wenige Chancen erspielen konnte. Am Ende war es ein Sieg für die Hausherren in einem Spiel, das eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel war, Der Strafstoß stellte den goldenen Treffer des Tages dar.

Die Reserve machte es besser als die Erste! Durch Rene Ott, der sich auf der linken Seite durchsetzen konnte, ging die TSG bereits früh in Führung. Durch einen Doppelschlag der Hausherren in Minute 17 und 18 kam die TSG allerdings ins Hintertreffen. Mit dem 2:1 ging es auch in die Pause,
Nach dem Seitenwechsel zeigte die TSG eine gute Leistung und Moral. Durch zwei Tore von Max Ruckwied (56. Min) und Rene Ott (61. Min) ging die TSG wieder in Führung und rettete diese über die Zeit.

Am Donnerstag wurde das Spiel vom 7. Spieltag nachgeholt. Das Heimrecht wurde dabei getauscht, sodass die TSG zunächst in Flein antrat. Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Hausherren machten auf dem Fleiner Kunstrasen von Anfang an Druck und lief die TSG früh an. Der TV Flein erspielte sich auch schnell eine erste Chance, die nicht genutzt wurde. In der 12. Minute konnte der Fleiner Stürmer im Strafraum der TSG nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde souverän verwandelt. Danach entwickelte sich ein Spiel, in dem die TSG versuchte durch einen ruhigeren Spielaufbau nach vorne zu kommen und der TV Flein kompakt verteidigte. Beide Mannschaften konnten sich in Halbzeit 1 keine zwingende Chance mehr herausspielen.
Nach dem Seitenwechsel versuchte die TSG weiter das Spiel zu machen und konnte sich auch besser nach vorne durchspielen. Der letzte Pass und der Torabschluss waren allerdings noch nicht zwingend genug. Die TSG investierte nun viel nach vorne. Dadurch ergaben sich Räume für die Fleiner, die zu wenigen guten Chancen führten. Dadurch, dass keine davon genutzt wurde, war das Spiel weiterhin offen. In der 88. Minute hatte die TSG einen Standard aus dem Halbfeld. Der Ball wurde zunächst geklärt. Mohammed Hasan nahm sich aus 20-25 Metern ein Herz und zog ab. Der Ball wurde von der Defensive abgefälscht und landete bei Steffen Gotzmann, der den Ball von der linken Seite ins lange Eck schlenzte und zum umjubelten Ausgleich traf. Nach dem Ausgleich war es ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften auf den Sieg spielten. Flein hatte noch zwei große Chancen, die aber alle verteidigt werden konnten, sodass es beim 1:1 blieb.